Interreg A: Europäische Kooperationsprojekte

Die Europäische Union fördert die Zusammenarbeit zwischen Regionen und Ländern, um deren wirtschaftliche und soziale Entwicklung zu unterstützen und das Hindernis der Grenzen zu überwinden. Die grenzüberschreitenden Interreg A-Programme sind ein Instrument für die finanzielle Förderung der Durchführung europäischer Kooperationsprojekte zwischen benachbarten Mitgliedstaaten und Regionen. Aber auch die Beteiligung von Drittländern ist möglich, z. B. der Schweiz. Jedes Programm hat unterschiedliche Fördergebiete und thematische Schwerpunkte und dient vor allem der Reduzierung von Entwicklungsunterschieden, dem Erhalt einer guten Zusammenarbeit und zur Erschließung vorhandener Potenziale.

Die neue Förderperiode (Interreg VI) ist bereits gestartet und wird bis Ende 2027 laufen.Genaue Informationen zu den jeweiligen Förderinhalten finden Sie in dieser Übersicht.

Weitere Programminformationen (auch zu aktuellen Aufrufterminen für Projekteinreichungen) sowie Adressen der Kontaktstellen, die Sie gern über die Antragstellung und bei der Suche nach potentiellen Projektpartner beraten, finden Sie in den nachfolgenden Rubriken.

Das Programmgebiet erstreckt sich über Rheinland-Pfalz, Luxemburg, Teile Belgiens, Lothringen und das Saarland. Es können sich Einrichtungen aus ganz Rheinland-Pfalz – auch wenn sie nicht im direkten Fördergebiet liegen – an Projekten beteiligen, sofern diese Vorteile für das Programmgebiet bedeuten. Eine Karte zum Programmgebiet finden sie hier. Das Kooperationsprogramm wurde von der Europäischen Kommission am 07.10.2022 genehmigt und steht hier zum Download zur Verfügung.

Weitere umfassende Informationen finden Sie hier: http://www.interreg-gr.eu/.

  • 2. Projektaufruf: Vom 11.12.2023 bis zum 20.02.2024 können die Kurzanträge (1. Etappe) eingereicht werden.

Projektaufrufe für Kleinprojekte:

Bei den Kleinprojekten handelt es sich um grenzüberschreitende Aktionen, die von kleinen Strukturen innerhalb des Kooperationsgebiets durchgeführt werden. Kleinprojekte befassen sich mit verschiedenen Themen wie bürgerschaftliches Engagement, Jugend, Inklusion, Kultur, Bildung, Sport, Geschichte, Kunst, Umwelt usw. Der Förderbetrag des Programms beträgt maximal 30.000 Euro an EU-Mitteln pro Kleinprojekt mit einem festen Fördersatz in Höhe von 90 % der Gesamtkosten des Kleinprojekts. Informationen zu den Kleinprojekten finden Sie unter http://www.interreg-gr.eu/de/was-sind-kleinprojekte/. Darüber hinaus können Sie hier die Präsentation der Informationsveranstaltung vom 15.06.2023 in Trier sowie den Flyer abrufen.

Das System Jems, über das der Kurz- und später ggf. der Langantrag einzureichen ist, erreichen Sie über die Adresse www.interreg-gr.net .

Für alle Fragen bezüglich der Ausarbeitung eines Antrags und zum Inhalt des Antrags/des Projekts wenden Sie sich bitte an die Kontaktstelle:

Dieter Müller
Kontaktstelle Interreg VI A Großregion für das Land Rheinland-Pfalz

AUFSICHTS- UND DIENSTLEISTUNGSDIREKTION
Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier

Telefon: 0651/94 94 203
Telefax: 0651/94 94 77 203

E-Mail: INTERREG-Kontaktstelle(at)add.rlp.de

Das Programmgebiet erstreckt sich über die Landkreise

  • Eifelkreis Bitburg-Prüm und 
  • Vulkaneifelkreis in Rheinland-Pfalz,
  • die Region Aachen,
  • über Teile Belgiens (DG, Provinzen Liège und Limburg)
  • und der Niederlande (Provinz Limburg).

Es können sich Einrichtungen aus ganz Rheinland-Pfalz – auch wenn sie nicht im direkten Fördergebiet liegen – an Projekten beteiligen, sofern diese Vorteile für das Programmgebiet bedeuten.

Eine Karte zum Programmgebiet finden Sie hier

Weitere umfassende Informationen finden Sie unter

Der erste Projektaufruf ist eröffnet und läuft vom 28.02.2023 (12.00 Uhr) bis zum 14.04.2023 (12 Uhr) .

Die relevanten Dokumente finden Sie auf der Website des Programms unter "2021-2027 | Interreg Euregio Maas-Rhein (interregemr.eu)“

Für alle Fragen bezüglich der Ausarbeitung eines Antrags und zum Inhalt des Antrags/des Projekts wenden Sie sich bitte an:

Claudia Krütten
AUFSICHTS- UND DIENSTLEISTUNGSDIREKTION
Willy-Brandt-Platz 3
54290 Trier

Tel:  0049 (651) 94 94 522
Tel: 0049 (651) 94 94 77 522

E-Mail: maas-rhein.infostelle(at)add.rlp.de

 

Hier finden Sie aktuelle Projektaufrufe der beiden Interreg A-Programme "Großregion" und "Maas-Rhein". Informieren Sie sich unter folgendenen Links über die jeweiligen Antragsmodalitäten und Fristen.

Interreg A VI Großregion

Fördermöglichkeit für Kleinprojekte

Interreg A V Euregio Maas-Rhein

Erster Projektaufruf  | 28.02.2023 bis 14.04.2023

People to People2 | 1.12.2022 bis 28.02.2023

 

Kontakt

Das Interreg-Team der ADD von links nach rechts Claudia Krütten und Dieter Müller
© ADD RLP

Interreg VI Großregion

Dieter Müller
Telefon: +49 (0)651 94 94-203
E-Mail: dieter.mueller(at)add.rlp.de 

Interreg VI Maas-Rhein

Claudia Krütten
Telefon: +49 (0)651 94 94-522
E-Mail: claudia.kruetten(at)add.rlp.de