Handel im EU-Binnenmarkt

Für den Handel mit bestimmten Pflanzen und Pflanzenerzeugnissen innerhalb der EU-Mitgliedstaaten –Deutschland, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern – müssen besondere pflanzengesundheitliche Anforderungen eingehalten werden. Die Kanarischen Inseln zählen pflanzenschutzrechtlich nicht zur EU.