Förderung über die Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen (Umstrukturierungsbeihilfe)

Zu einer der Fördermaßnahmen im Bereich der Weinmarktordnung zählt gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1308/2013 und 555/2008 die Förderung über die Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen (Umstrukturierungsbeihilfe).

Hierbei handelt es sich um eine von der EU zu 100 Prozent finanzierte Beihilfe.

Die ADD ist Fachaufsichtsbehörde über die für die Durchführung der Weinmarktordnung zuständigen Kreisverwaltungen.

Vorrangiges Ziel ist deren Unterstützung zur einheitlichen Umsetzung der EU-Förderung in diesem Bereich.

Weitere Informationen und Richtlinien zur Weinmarktordnung finden Sie auf den Seiten des

Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau.

Förderzweck

Der Förderzweck der Umstrukturierungsmaßnahmen besteht darin, dass

  • die Anpassung der Rebsorten im Betrieb an die aktuelle Marktsituation und an die sich verändernde Klimabedingungen
  • die Verbesserung der Bewirtschaftung der Rebflächen durch Optimierung von Zeilenbreite, Stockabstand, Unterlage und Erziehungsform

erfolgen soll.

Ziel der Förderung

Maßnahmen sollen

  • die Produktionskosten verringern
  • die Qualität verbessern
  • die Wettbewerbsfähigkeit steigern

Gewährung einer Unterstützung zur Hagelversicherung

Die Gewährung einer Unterstützung zur Hagelversicherung von Rebflächen wird zurzeit nicht angeboten.

Antragsunterlagen
Kontakt

Heike Leinenweber
Tel: +49(651) 9494-615