Ein Techniker checkt die Abwasserrohre. © istockphoto.com-ID:521622931/Avatar_023

© istockphoto.com-ID:521622931/Avatar_023

© istockphoto.com-ID:521622931/Avatar_023

Geprüfte/r Abwassermeister/in

Der/die Geprüfte Abwassermeister/in ist eine berufliche Fortbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Meisterprüfung ist bundesweit einheitlich geregelt.

Sie sind hauptsächlich in der Abwasserwirtschaft tätig, z.B. in industriellen und kommunalen Kläranlagen. Darüber hinaus gibt es Tätigkeitsfelder in Industriebetrieben, in denen die Abwasseraufbereitung eine wichtige Rolle spielt, z.B. in der Papier- und Zellstofferzeugung, in Textilfärbereien oder auch in Betrieben der chemischen Industrie.

Sie übernehmen unter anderem Fach- und Führungsaufgaben bei der Abwasserentsorgung.

Ziel der Tätigkeit ist es, den Betriebsablauf zur ordnungsgemäßen Abwasserreinigung zu organisieren und den Schutz der Gewässer vor schädlichen Einleitungen zu gewährleisten.