Sozialversicherungsfachangestellte erhalten ihre Abschlusszeugnisse

Trier/Rheinland-Pfalz – 32 Absolventinnen und Absolventen im Ausbildungsberuf Sozialversicherungsfachangestellte, Fachrichtung Krankenversicherung, haben jetzt ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Wolfgang Konder, ADD-Abteilungsleiter, überreichte den Prüflingen ihre Zeugnisse in Eisenberg. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) ist die zuständige Stelle für Ausbildungsberufe im öffentlichen Dienst und in der Hauswirtschaft.

Chiara Meiser aus Eppelborn ist die landesweit beste Sozialversicherungsfachangestellte des Prüfungsjahrganges 2019. Sie hat ihre Ausbildung bei der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, Kundencenter Saarbrücken absolviert. Zweitbester Prüfling war Kai-Matthias Schmidt, der ebenfalls bei der AOK in der Regionaldirektion Westerwald in Montabaur tätig ist. Die drittbeste Prüfung legte Sandra Ramosaj ab, die ebenfalls bei der AOK im Regionalcenter Saarbrücken arbeitet. Sie erhielten neben ihren Zeugnissen auch eine Anerkennungsurkunde der ADD.

Die duale Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten dauert drei Jahre und kann in den Fachrichtungen Kranken-, Renten- und Unfallversicherung absolviert werden. Ausbildungsinhalte sind unter anderem Berechnungen von Mitgliedsbeiträgen, Feststellen der Ansprüche der Versicherten bei Erkrankungen, Pflegebedürftigkeit oder Schwangerschaft oder der Kontakt mit Ärzten, Krankenhäusern oder Rehabilitationsinstitutionen. Ebenso gehören versicherungsorientierte Beratungsgespräche wie auch die Neukunden-Akquise zum Berufsbild.

Nach erfolgreicher Ausbildung besteht die Möglichkeit sich zum Krankenkassenfachwirt/in weiterzubilden. Je nach Schwerpunkt der Ausbildung kommen im Anschluss auch Weiterbildungen zur/m Sozialversicherungsfachwirt/in oder Fachwirt/in im Sozial- und Gesundheitswesen in Betracht.