Oberstudiendirektor Rainer Uhlendorf bei ADD verabschiedet

Trier – Oberstudiendirektor Rainer Uhlendorf wurde jetzt bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in den Ruhestand verabschiedet. Uhlendorf leitete seit 2013 das Referat für Berufsbildende Schulen bei der ADD im Schulaufsichtsbezirk Trier. „Ich möchte Ihnen an dieser Stelle noch einmal herzlich für Ihren Einsatz und Ihr jahrzehntelanges, außergewöhnliches Engagement im beruflichen und ehrenamtlichen Bereich des Bildungswesens danken. Sie haben in Ihren Leitungsfunktionen bis hin zum Referatsleiter hier in Trier, die Berufsbildenden Schulen geprägt, gestaltet und weiterentwickelt“, so ADD-Präsident Thomas Linnertz.

Der 65jährige Referatsleiter studierte Germanistik und Politikwissenschaft an der Universität in Göttingen und machte seinen Vorbereitungsdienst am Staatlichen Studienseminar in Speyer. Nach der Ernennung zum Studienrat lehrte er an der BBS in Gerolstein bis er 2005 Schulleiter an der BBS in Prüm wurde. Rainer Uhlendorf arbeitete zudem von 1992-2000 sowohl als Zweitkorrektor als auch als Fachlehrer für das Telekolleg II für die Kurse Sozialkunde, Deutsch und Geschichte. Ehrenamtlich und außerdienstlich engagierte er sich bei der GEW, in den Arbeitskreisen Schule und Wirtschaft in Daun und Bitburg-Prüm, im Berufsbildungsausschuss der Handwerkskammer Trier und im Berufsbildungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Trier. 

Zudem war er Pädagogischer Leiter der Volkshochschule Prüm und lange Jahre Schulelternsprecher am Gerolsteiner Gymnasium. Zu seinem Abschied sagte Rainer Uhlendorf selbst: „ Man müsse dann gehen, wenn es am Schönsten ist“ und er werde sich Jean-Jacques Rousseaus Zitat „Die Jugend ist die Zeit, Weisheit zu lernen. Das Alter ist die Zeit, sie auszuüben“ als Motto seines Ruhestands nehmen.