Neue Bezirksschornsteinfeger in den Kehrbezirken Mayen-Koblenz XIV und Stadt Koblenz IX

Trier/Rheinland-Pfalz – Birgit Balzer-Ludes, Referatsleiterin bei der zuständigen Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), hat zwei neue bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger in den Kehrbezirken Mayen-Koblenz XIV und Stadt Koblenz IX für die Dauer von sieben Jahren bestellt. 

Neuer Bezirksschornsteinfegermeister im Kehrbezirk Mayen-Koblenz XIV ist Torsten Müller. Er folgt auf Alfred Moritz, der in den Ruhestand gegangen ist. Den Kehrbezirk Stadt Koblenz IX übernimmt Dirk Meurer. 

Eine bedeutende Aufgabe der Bezirksschornsteinfeger ist die Gefahrenvorsorge. Der Bezirksschornsteinfeger sorgt dafür, dass das Risiko, das von Feuer ausgeht, verringert wird. „Wenn sich Techniken und Bauweisen der Häuser in den letzten Jahrzehnten stetig gewandelt haben, so ist das Verbrennen von Energieträgern immer noch Grundlage unseres Heizens und die Arbeit der Bezirksschornsteinfeger absolut wichtig. Sie sind daher mit hoheitlichen Befugnissen ausgestattet“, so Balzer-Ludes. 

Die ADD ist seit dem 08.10.2015 für die Besetzung der Kehrbezirke zuständig und bestellt die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger. Bis dahin war dies die Aufgabe der Landkreises und kreisfreien Städte. In Rheinland-Pfalz gibt es 480 Kehrbezirke, die jeweils für die Dauer von sieben Jahren besetzt werden.