Landesverdienstmedaille an Ewald Sausen verliehen

Trier/Wittlich – Aus der Hand des Präsidenten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), Thomas Linnertz, konnte heute in Trier Ewald Sausen die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz in Empfang nehmen.

Ewald Sausen aus Wittlich hat sich weit über das erwartbare Maß an elterlicher und partnerschaftlicher Fürsorge hinaus eingebracht und engagiert. Der 90jährige pflegte sein Leben lang seine beiden schwerstbehinderten Söhne zu Hause. Sein erstgeborener Sohn war aufgrund von Geburtskomplikationen schwerstbehindert und sein zweiter Sohn wurde es aufgrund eines Verkehrsunfalls und einer missglückten Reanimation bei der Versorgung. Dieses Schicksal nahm er an und pflegte, gemeinsam mit seiner Ehefrau, seine Söhne jahrzehntelang zu Hause. Erst nach einer Teilerblindung und einer schweren Erkrankung seiner Ehefrau, war er gezwungen seine Kinder in einer Einrichtung unterzubringen. Ein Sohn ist zwischenzeitlich verstorben. Auch seine Ehefrau hat er bis zu ihrem Tod aufopferungswürdig gepflegt.

Das vorbildliche Wirken von Ewald Sausen wird nun durch die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz, die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehen wird, geehrt.