ADD bietet freies WLAN an – RLP-Hotspot im Trierer Palastgarten

Trier/Rheinland-Pfalz – Wer jetzt im Trierer Palastgarten im freien WLAN surfen will, braucht sich nur in die Nähe des Kurfürstlichen Palais zu begeben. In der Nähe des Wasserbandes bietet die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) als Landesbehörde jetzt einen frei zugänglichen RLP (Rheinland-Pfalz)-Hotspot an.

Das WLAN-Angebot des Landes ist rechtssicher. Die Störerhaftung wird durch den Provider vollumfänglich übernommen. An RLP-Hotspots werden keine personenbezogenen Daten gesammelt oder ausgewertet. Unter der WLAN-Kennung „Wifi4rlp“ sind die RLP-Hotspots landesweit klar und eindeutig identifizierbar

„WLAN für Alle!“ Das ist das Ziel von „Wifi4RLP“, einer Initiative der rheinlandpfälzischen Landesregierung. Die Internetversorgung an öffentlichen Plätzen und touristischen Orten soll ausgebaut werden, um das Tourismusland Rheinland-Pfalz noch attraktiver zu machen.

Durch die Bereitstellung kostenfreier WLAN-Hotspots verspricht sich die Landesregierung attraktive touristische Angebote sinnvoll zu ergänzen und neue aufzubauen.

Lücken im Mobilfunknetz, z.B. durch zeitliche Auslastung in Spitzenzeiten, können durch WLAN-Hotspots aufgefangen werden. Für bestimmte Bevölkerungsgruppen kann ein kostenloses WLAN-Angebot zumindest zeitweise den Zugang zum Internet und damit eine Teilhabe an einer modernen, digitalen Gesellschaft ermöglichen.

Ziel der Landesregierung ist es, jedes mit Internet versorgte, öffentliche Gebäude in Landeseigentum einen freien WLAN-Zugang für die Öffentlichkeit bereitstellen, kostenlose Nutzung für 24 Stunden an 7 Tagen die Woche. Einfaches und schnelles Login ohne Registrierung.

Durch die Installation eines, vom rheinland-Pfälzischen Behördennetzes unabhängi-gen DSL-Zugangs und der Montage von zwei sog. Accesspoints auf dem Dach des Kurfürstlichen Palais konnte der touristisch attraktive Teil zum Palastgarten hin mit freiem WLAN versorgt werden.